Sie haben eine Frage?
Arberseestraße 3
94249 Bodenmais, DE
Tel.: (0049) 9924 94324-0
Fax: (0049) 9924 94324-5
E-Mail: info@docbox.eu

Bestehende Datenbank nutzen

Geben Sie hier den Pfad zu einer bestehenden Datenbank ein um diese einzubinden. Bestätigen Sie Ihre Eingabe durch Klicken auf "Abschicken". Sollte diese Datenbank einen älteren Versionsstand als die aktuelle Programmversion haben, wird sie anschließend aktualisiert.

Neue Datenbank anlegen

Nach der Lizenzierung erscheint der „Datenbank einrichten“- Dialog. Ebenso wenn Sie in der DOCBOX® den Pfad zur Datenbank ändern.

  • Pfad am Server:  Der Pfad, in dem die Datenbank angelegt werden soll. Standard „C:\DOCBOX\Data\db01“. Es ist zu empfehlen, den Pfad außerhalb der DOCBOX® evtl. in einer anderen, erweiterbaren Partition anzulegen, z.B. „D:\DOCBOX_DB_MeineFirma“.
  • Administrator E-Mail: Geben Sie hier die Emailadresse des Administrators ein. An diese E-Mailadresse gehen später die Systembenachrichtigungen der DOCBOX® (Kann nachträglich geändert werden).
  • Administrator Passwort: Geben Sie ein Passwort für den Administrator ein. Verwahren Sie das Passwort sorgfältig (Kann nachträglich geändert werden).
  • Datenbank-Name: Geben Sie hier den Namen der Datenbank ein. Dieser ist gleichzusetzen mit einem Mandantennamen (Kann nachträglich geändert werden).
  • Archiv-Struktur: Sie können zwischen zwei Datenbankstrukturen wählen. Diese Struktur kann nachträglich nicht mehr geändert werden.
  • Frei: Wenn Sie die Datenbankstruktur „Frei“ wählen, können Sie die Dokumente in jeder Ebene ablegen. Das bedeutet, es können in einem Ordner - Ordner und Dokumente liegen.
  • Eingeschränkt: Bei der Datenbankstruktur „Eingeschränkt“ können Dokumente nur in der letzten Ebene abgelegt werden.

Die Datenbank darf nicht in einem SharedFolder oder auf einem NAS installiert werden. Bei größeren Datenmengen kann es zu Performance-Problemen bzw. Datenverlust kommen.